Turnhallenunglück - Polizei ermittelt

der vermeindliche Täter Bastian H. (Name aus Datenschutzgründen geändert)
der vermeindliche Täter Bastian H. (Name aus Datenschutzgründen geändert)

 

Vor einigen Wochen, genauer gesagt am Jahresanfang, kam es bei einer Probe der berüchtigten "Hasenheider Kirwabuam" zu einem Zwischenfall, der grauenhafter kaum sein kann.

 

Die Tat besticht durch absolute Kühnheit und lässt professionelle Strukturen hinter dieser Aktion vermuten. Auch die Verantwortlichen, die dahingehend grob fahrlässig handelten, dass sie keinen Hinweis anbrachten sich nicht an jenen Korb zu hängen, der nun das Zeitliche gesegnet hat, bzw. sich während des Falls nicht daran festzuhalten. Durch diese Verantwortungslosigkeit entstand ein erheblicher Sachschaden. Ein Personenschaden hingegen ist glücklicher Weise nicht zu beklagen. Die Polizei ermittelt tatkräftig nach den Verantwortlichen.

 

Um zukünftige Unglücke diesen Ausmaßes zu vermeiden wurde neben einem neuen Korb auch ein offensichtlicher Warnhinweis angebracht (siehe Bilder), der eine Wiederholung der grauenhaften Geschehnisse aus Vergangenheit vermeiden soll. Ob dies eine geeignete Maßnahme darstellt bleibt abzuwarten.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0